4109 Gründe, sich über 2019 zu freuen

December 10, 2019
von joost
Nahaufnahme eines Löwenzahns vor rosa Hintergrund
Nahaufnahme eines Löwenzahns vor rosa Hintergrund

Wahnsinn! Was für ein Jahr für FreeSewing. Im August haben wir die Version 2.0 veröffentlicht, was nichts Geringeres als als ein komplettes Umschreiben unseres gesamten Technologie-Stacks bedeutet hat. Die offensichtlichste Änderung für unsere Nutzer ist, dass ihr eure Schnittmuster jetzt live im Browser angepasst sehen könnt, während ihr die Einstellungen und Optionen anpasst. Das ist eines der Dinge, von denen ich wusste, dass sie mit dem heutigen Stand der Web-Technologie möglich sein sollten, aber es tatsächlich zu sehen übersteigt irgendwie meine Vorstellungskraft.

Skalierung ist schwierig, aber wir haben beachtenswerte Fortschritte gemacht

So cool wie unser neuer Technologie-Stack ist, ist es nicht die wichtigste Arbeit, die wir im letzten Jahr geleistet haben. Ja, es ist ist recht ordentlich und ja, es ist nur wegen der Arbeit am 2.0 möglich. Aber es ist die Arbeit an sich, die am wichtigsten ist. Der Hauptgrund für das Umschreiben von 2.0 war es, eine vertikale Skalierung des Projekts zu ermöglichen. Oder, um es, es ganz offen auszudrücken: Um es Freesewing zu erlauben sich dorthin zu entwickeln, wo ich es nicht alleine hintragen konnte.

In gewisser Weise ist das (Software-)Projekt FreeSewing erwachsen geworden. Wir haben mehrere Personen, die regelmäßig etwas beitragen, einen aktiven Chat-Room, eine speziell für Entwickler gedachte Website und Dokumentation für Übersetzer, eine Vielzahl an Paketen, die wir auf NPM veröffentlichen, wir haben an der benötigten Upstream-Software Bugfixes und Verbesserungen gemacht, und wir haben nun auch andere Personen und Teams, die auf unsere Pakete angewiesen sind.

Wir haben (derzeit) 23 verfügbare Schnittmuster und wir veröffentlichen 62 Pakete auf NPM (die Node.js Paket-Registry). Seit wir Version 2.0 veröffentlicht haben, schreiben sich pro Monat durchschnittlich 450 Leute ein und unsere Gesamtzahl zeigt aktuell über 15,000 an.

Übersetzen war noch nie einfacher

Seit v2 haben wir für unsere Übersetzungen auf Crowdin gewechselt. Übersetzung ist wohl der beste Weg, um den Zugang zu unserer Plattform zu demokratisieren, und ich möchte mich bei allen Menschen herzlich bedanken, die bei diesen Bemühungen geholfen haben und weiterhin helfen.

Vielleicht ist das ein guter Zeitpunkt, um euch darauf hinzuweisen, dass auch ihr mithelfen könnt. Unsere Dokumentation für Übersetzer ist ein guter Startpunkt, oder schaut in unserem Chatroom vorbei.

Was wir für das nächste Jahr vor haben

Unsere Pläne für das nächste Jahr lassen sich grob in zwei Kategorien unterteilen: die Verbesserung unserer Plattform und das Hinzufügen weiterer Schnittmuster.

Mit dem Wachstum des Projekts wächst auch der Arbeitsaufwand, der erforderlich ist, um alles reibungslos am Laufen zu halten. Wir müssen noch weitere Performance-Verbesserungen vornehmen und Hilfsaufgaben erledigen, wie z. B. mehr Tests schreiben, damit wir mit Zuversicht die Dinge ändern können, anstatt zu riskieren, dass die Einführung einer neuen Funktion im weiteren Verlauf Fehler verursacht.

Wir wissen auch, dass es viel Raum für die Verbesserung der Benutzererfahrung (UX) sowie des Designs und der Benutzeroberfläche (UI) gibt. Wir haben unser Bestes getan, aber es ist nicht wirklich unser Fachgebiet, und wir hoffen, dass wir noch mehr Mitwirkende finden, die uns in dieser Hinsicht helfen können.

v2.2 wird einen Damen-Grundschnitt enthalten

Aber hey, du wolltest mehr Schnittmuster, richtig? Dir sei also versichert, dass das ganz oben auf unserer Todo-Liste steht. Wir werden dem Bereich Damenschnittmuster, der bisher unterrepräsentiert war, extra Aufmerksamkeit und Ressourcen widmen. Nicht nur, indem wir ihnen bestehende Muster zur Verfügung stellen (wie wir es kürzlich mit Simone, einer Damenversion unseres Simon-Musters, getan haben), sondern auch durch die Entwicklung eines speziellen Damengrundschnittes, auf dessen Grundlage weitere Schnittmuster entwickelt werden können.

Wir haben dies als ein Muss für FreeSewing v2.2 vorgesehen, von dem wir hoffen, dass es irgendwann im Januar veröffentlicht werden kann.

Wir suchen auch nach Möglichkeiten, mehr Designer für FreeSewing ins Boot zu holen. Ein Plan auf dem Zeichenbrett ist es, Designern Paar-Programmiersitzungen anzubieten wo sie uns durch ihre Vision führen, und wir setzen ihren Entwurf dann in FreeSewing um. Wir denken sogar darüber nach, diese Sitzungen per Live-Streaming zu übertragen, so dass jede interessierte Person vorbeischauen und es mitverfolgen kann.

Es ist die Zeit des Schenkens

Dank unserer großartigen Förderer sind die Einnahmen auch in diesem Jahr gestiegen. Wie du vielleicht weißt, spendet FreeSewing 100% der Einnahmen an Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Frontières. Daher hatte ich heute Morgen die große Ehre, einen Scheck über 4109,38€ auf MSF auszustellen.

Das fühlte sich wirklich gut an, also vielen Dank an alle unsere Förderer für ihre anhaltende Unterstützung. Wenn du Teil dieser großartigen Gruppe von Menschen werden möchtest, kannst du dies hier tun.